Sie sind hier: Software

LESEN 2000

 
Von: Stefan Juretzki
 

Der Autor vom Kinder-Software-Ratgeber, Thomas Feibel, bewertet jährlich hunderte von Lernsoftwaretiteln. Wichtiges Kriterium ist eine leichte Bedienbarkeit der Programme, angefangen bei der Installation bis hin zur Navigation durch das Programm. Denn schnell werden die vermeintlich schönsten Programme zum Horror, wenn die Installation nicht funktioniert und erst lange im Handbuch geblättert werden muss um das Programm bedienen zu können.
Bei dem Lernspiel "LESEN 2000" ist das alles ganz anders. Eine Installation ist (unter Windows 9x) nicht nötig, denn sobald die CD eingelegt wird, gelangt man direkt ins Hauptmenü. Im Hauptmenü präsentiert sich die gesamte Bandbreite des Programms, das für Kinder zwischen 4 und 11 Jahren konzipiert ist. Damit ist es während der gesamten Grundschulzeit einsetzbar. In 16 Lern- und Spielmodulen können die Kinder ihre Fähigkeiten auf den Gebieten Begriffsaufbau & Bilderkennen, Wortschatzerweiterung, Sinnerfassendes Lesen, Rätsel Lösen, Fokussierung und Lesetempo, Rechtschreiben, Artikel zuordnen und An-, In-, Auslaut erkennen auf spielerische Weise verbessern und üben. Was besonders geschickt gelöst ist, sind die leicht bedienbaren Einstellungen, die man individuell für jedes Kind eingeben kann. So kann man beispielsweise die Buchstabenanzahl reduzieren, mit denen Wörter gebildet werden sollen und das Programm bietet dem Kind dann nur Übungen für den Anfangsunterricht an, die der Buchstabensukzession des Unterrichts entspricht. Die einzelnen Module bedienen sich nicht aufwendiger 3D-Animationen, sondern sind ausgerichtet auf klare, kindgerechte Grafiken und Aufgabenstellungen. Diese "Reduzierung" wirkt sich nicht auf die Motivation der Kinder aus, denn dem Programm wird im Spiel- bzw. Lernverlauf sehr wohl die ein oder andere Animation und ein paar Töne entlockt. Netter Nebeneffekt dieser Realisierung ist, dass das Programm durch sein "leises Verhalten" sehr gut in der Computerecke im Klassenraum einsetzbar ist und die Rechneranforderung sehr niedrig sind.
Fazit: "LESEN 2000" hebt sich von vielen anderen Lernprogrammen positiv durch seine intuitive Bedienung ab. Durch kleine "Eingriffe" kann man das Programm den eigenen Bedürfnissen anpassen und eigene Worte und Sprachsequenzen in "LESEN 2000" einbinden. Leider fehlt die Möglichkeit für den Lehrer, sich ein Lernprotokoll von jedem einzelnen Schüler ausdrucken lassen, so dass man hier keine Rückmeldung erhält, in welchen Bereichen das Kind noch Schwierigkeiten hat.


Preis: 32,- EUR
Hardware: PC
Systemvor. Windows: PC ab 486er, Windows 3.1, 9x, CD-ROM, Soundkarte (empfohlen)
Rezension von: Stefan Juretzki

Otto Mantler