Sie sind hier: Literatur

Zwölf Unterrichtsmethoden

 
Von: Tanja Poßberg
 

In den unterschiedlichsten Zusammenhängen wird von der fehlenden Methodenvielfalt des Unterrichts gesprochen – zu Recht.
Häufig ist eine einzelne Methode in der Unterrichtspraxis der jeweiligen Lehrperson vorherrschend. Doch erst ein vielfältig gestalteter Unterricht kann bei allen Kindern eine ungeahnte Lernmotivation wecken.
Das im Beltz-Verlag erschienene Buch „Zwölf Unterrichtsmethoden – Vielfalt für die Praxis„ – herausgegeben von Jürgen Wiechmann – wendet sich an Lehramtsstudierende, Lehramtsanwärter, Lehrer und Lehrerinnen in den ersten Berufsjahren sowie an routinierte Kollegen und Kolleginnen verschiedener Schulformen.
Nicht alle vorgestellten Methoden eigenen sich für die Umsetzung in der Grundschule.
Trotz allem bietet das Buch ein ausreichendes Methodenangebot – auch für die Grundschule –, aus dem man wählen kann. Dabei bleiben die verschiedenen Methoden überschaubar.
Für die Grundschule relevanten Beispiele, die im vorliegenden Buch besprochen werden:

  • Frontalunterricht
  • Stationenarbeit
  • Wochenplanarbeit
  • Entdeckendes Lernen
  • Werkstattarbeit
  • Die Projektmethode

Die umfassende Darstellung der einzelnen Methoden regt sowohl zur Umsetzung im alltäglichen Unterricht als auch zur kritischen Betrachtung an.
Fazit: Das Buch gibt einen sehr guten Überblick über verschiedenste bekannte wie auch unbekannte Methoden und deren Durchführung. Auf dieser Grundlage fällt es leicht, den eigenen Unterricht abwechslungsreich zu gestalten, so dass die Kinder eine Methodenkompetenz erwerben, von der sie gerade in der heutigen Zeit immer wieder profitieren werden. „Zwölf Unterrichtsmethoden„ ist ein unbedingtes Muss für jeden, der an einem methodenvielfältigen und damit kindorientierten Unterricht interessiert ist.


Preis: 19,90 EUR
ISBN: 3-407-25222-6
Rezension von: Tanja Poßberg

Verlagsgruppe Beltz